Tag des offenen Handwerks

Jugendliche im Berufswahlprozess haben die Qual der Wahl.

Schule oder Ausbildung? Welche Talente habe ich? Welcher Beruf liegt mir? Kann ich vor meiner Berufswahl in ein Unter-nehmen hinein schnuppern? Wen kann ich fragen? Die Orientierung für die richtige Ausbildung, das riesige Infor-mationsangebot und die Bewertung der Anforderungen in verschiedenen Berufen und das Finden einer passenden Ausbildungs-stelle stellen die jungen SchülerInnen und auch die Eltern vor eine große Herausforderung. Das duale Ausbildungs-system gehört zu den wichtigsten Standortvor-teilen in Deutschland. Vo-raussetzung dafür ist u.a. ein qualitätsstarkes Handwerk, das qualifizierte Ausbildungs-plätze für die SchülerInnen zur Verfügung stellt. Die SchülerInnen wiederum brauchen eine intensive und auch praxisbezogene Berufsorientierung, um sich motiviert und gut vorbereitet für eine Ausbildung zu entscheiden. Sie müssen in der Lage sein, die Zukunftsperspektive Handwerk zu erkennen, um diese auch nutzen zu wollen.