Singener Handwerkerrunde

Am 30. November 1983 kamen auf Initiative von Rolf Wagner, Helmut Graf und dem damaligen Kreishandwerksmeister Arnold Stadelhofer in Singen 18 Handwerker zusammen, um die Singener Handwerkerrunde zu gründen.

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens fand im Jahr 2008 eine Feier mit zahlreichen Gästen, unter anderem mit dem damaligen Kammerpräsidenten Bernhard Hoch, in der Stadthalle Singen statt. Heute zählt die Runde 32 Mitglieder, Sprecher ist Werner Gohl. In einem Jubiläumsbuch mit dem Titel „Gott schütze und segne das ehrbare Handwerk“ erfährt der Leser einiges über die Geschichte der Initiative und der Stadt.

Gemeinsam führen Singen aktiv und die Handwerkerrunde seit 2007 jährlich den "Tag des offenen Handwerks" in Singen für SchülerInnen der 7./8. und 9. Klassen durch. Zu drei Terminen an einem Freitagvormittag haben die Jugendlichen die Möglichkeit ganz praxisnah in den Betrieben sich zu ihrem Wunschberuf aber auch zu weiteren Berufschancen zu informieren. Ca. 40 Handwerksbetriebe in Singen öffnen ihre Türen, informieren zu den jeweiligen Berufen und geben Einblick in den Tagesablauf. Dadurch werden Schwellenängste genommen, Kontakte zu Betrieben aufgebaut, die Chancen auf Praktikumsstellen und eine Lehrstelle erweitert.

Sprecher:
Werner Gohl
Tel. +49 7731 60236
E-Mail schreiben