Meldung des Polizeipräsidiums Konstanz vom 30.04.2021

Radolfzell - Täter erbeutet Bargeld in Autohaus
Mehrere Hundert Euro Bargeld hat ein unbekannter Einbrecher in der Nacht auf Freitag aus einem Autohaus in der Robert-Gerwig-Straße gestohlen. Der Täter hebelte ein Fenster auf und durchsuchte das Mobiliar. Aus mehreren Kleingeldkassen entnahm er Schein und Münzgeld. Sogar ein Sparschwein mit Trinkgeld auf dem Tresen musste dran glauben und versank komplett in der Beutetasche des Unbekannten. Laut Feststellungen der Polizei hat der Dieb das Autohaus über ein Fenster in Richtung Zeppelinstraße wieder verlassen. Den Schaden am Fenster beziffert die Polizei auf 250 Euro.

Konstanz - Mountainbike gestohlen
Ein Mountainbike gestohlen hat ein Unbekannter im Zeitraum zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Freitag, 9 Uhr, in der Breslauer Straße. Der Täter klaute aus einem Fahrradschuppen ein schwarzes Herren-Mountainbike der Marke Bulls.
Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Fahrrads geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Konstanz-Wollmatingen, Telefon 07531 94299-0, zu melden.

Konstanz - Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf
Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrer eines dunklen VW Golfs, älteren Baujahres, am Donnerstag gegen 17.30 Uhr in der Elberfledstraße begangen hat. Ein von der Berchenstraße kommender 19-jähriger BMW-Fahrer wollte nach links in die Elberfeldstraße einbiegen. Er erkannte einen in der Elberfaldstraße fahrenden VW Golf auf Höhe der Baustelle, weswegen er in die Straße einbog. Er unterschätzte die Geschwindigkeit des Golf-Fahrers, welcher seinen Angaben zu Folge zu schnell fuhr, woraufhin die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der 19-Jährige hielt sein Fahrzeug an und stieg aus, während der unbekannte VW-Fahrer weiterfuhr, ohne sich um die Verkehrsunfallfolgen zu kümmern. An dem BWM entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.
Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem VW Golf oder dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 995-0, zu melden.

Konstanz - Unfallflucht nach Parkrempler 
Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Autofahrer zwischen Mittwoch, 11.00 Uhr, und Donnerstag, 11.00 Uhr, in der Sonnenbühlstraße begangen hat. Der Unbekannte streifte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen auf dem öffentlichen Parkplatz gegenüber der Hausnummer 36 abgestellten Peugeot und fuhr anschließend davon, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von über 1000 Euro zu kümmern.
Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 995-0, zu melden.

Allensbach - Beim Überholvorgang Lkw gestreift
Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 6.000 Euro hat sich am Donnerstag gegen 14.15 Uhr auf der L 220 ereignet. Eine 83-jährige Mercedes-Fahrerin fuhr von Liggeringen in Richtung Langenrain und wollte einen vorausfahrenden Lkw überholen. Während des Überholvorgangs bemerkte sie ein entgegenkommendes Auto und scherte zu früh nach rechts auf ihre Fahrspur ein. Hierbei streifte der Mercedes den Lkw im Frontbereich. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Hohenfels - Lkw flüchtet nach Unfall 
Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Lkw-Fahrer am Donnerstag gegen 15.15 Uhr auf der L 194 begangen hat. Der aus Richtung Stockach kommende Unbekannte fuhr die Serpentinen hoch, schnitt eine Kurve und kam auf die Gegenfahrspur. Ein entgegenkommender 56-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine wich nach rechts aus und touchierte hierbei mit seinem Auflieger die Außenschutzplanken. Dadurch wurden zwei Planenhalterungen beschädigt und die Plane eingerissen. Es dürfte ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro entstanden sein. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, fuhr der unbekannte Lkw-Fahrer weiter.
Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweie zu dem Flüchtigen oder sein Lkw geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Stockach, Tel. 07771 9391-0, zu melden.