Meldung des Polizeipräsidiums Konstanz vom 23.01.2023

Büsingen am Hochrhein - Kellerbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen (22.01.2023)
Am Sonntagvormittag gegen 10.00 Uhr ist es in der Alten Schaffhauser Straße aus bislang noch nicht geklärter Ursache in den Kellerräumlichkeiten eines landwirtschaftlichen Anwesens zu einem Brand gekommen. Die 38 Jahre alte Bewohnerin bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Die Feuerwehr aus Büsingen rückte mit 20 Kräften an. Unterstützt wurde sie von 50 Schweizer Feuerwehrkameraden aus Dörflingen und Schaffhausen. Bei dem Brand kam es zu einer starken Rauchentwicklung, die durch das Untergeschoss nach außen zog. Der Feuerwehr gelang es rasch, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Um 11.35 Uhr konnte "Feuer schwarz" gemeldet werden. Für angrenzende Wohngebäude bestand während des Feuers keine Gefahr. Ein 69 Jahre alter Hausbewohner wurde bei dem Versuch, den Brand selbst zu löschen durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst in eine umliegende Klinik gebracht. Beamte des Polizeireviers Singen haben vor Ort die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro (AM).

Singen - 10.000 Euro bei Unfall im Kreisverkehr auf der Georg-Fischer-Straße (21.01.2023)
Insgesamt rund 10.000 Euro Blechschaden sind die Folgen eines Unfalls, der am Samstagabend auf dem Kreisverkehr Georg-Fischer-Straße und Marie-Curie-Straße passiert ist. Eine 22 Jahre junge Frau fuhr in Richtung Singen in den Kreisverkehr ein und stieß dabei mit einem bereits im Kreisverkehr fahrenden Volvo V50 eines 27-Jährigen zusammen. Am VW entstand durch die Kollision ein Schaden in Höhe von rund 4.000 Euro, den Schaden am Volvo schätzte die Polizei auf rund 6.000 Euro.

Hilzingen - Weißen VW Golf aufgebrochen und Wertsachen gestohlen (20.01.2023)
Beute in Höhe von rund 1.500 Euro hat ein unbekannter Täter bei einem Autoaufbruch am Sportgelände in Hilzingen am Samstagabend gemacht. Im Zeitraum zwischen 19.00 Uhr und 23.30 Uhr schlug der Unbekannte die Seitenscheibe des auf dem Parkplatz des Sportplatzes abgestellten weißen VW Golf ein und stahl anschließend einem im Fußraum stehenden Rucksack in dem sich neben diversen persönlichen Dokumenten auch ein Laptop und ein i-pad befanden. Sachdienliche Hinweise auf den Dieb nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731 888-0, entgegen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, keine Wertgegenstände im Auto zu lassen!

Hohenfels - Betrunkener Autofahrer bei Unfall schwer verletzt (21.01.2023)
Ein betrunkener Autofahrer ist bei einem Unfall am Samstagvormittag auf der Kreisstraße 6176 zwischen Mindersdorf und Liggersdorf schwer verletzt worden. Gegen 11 Uhr war ein 22-jähriger VW Tiguan-Fahrer auf der K6176 von Mindersdorf in Richtung Liggersdorf unterwegs. Auf gerader Strecke kam der junge Mann mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst auf einer Strecke von rund 20 Metern mit zwei Bäumen. Durch den Aufprall nach rechts abgewiesen, kam der Tiguan schließlich entgegen der Fahrtrichtung im Grünstreifen rechts der Fahrbahn zu Stehen. Der 22-Jährige konnte das Auto noch selbstständig verlassen und wurde anschließend durch Ersthelfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut. Ein im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführter Alkoholtest bei dem 22-Jährigen ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten jungen Mann in eine Klinik. Um den stark demolierten und nicht mehr fahrbereiten VW kümmerte sich ein Abschleppdienst. An dem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Die Höhe des an den Bäumen entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehren Stockach und Hohenfels unterstützten mit 30 Helfern vor Ort. Der 22-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren wegen des unter Alkoholeinfluss gebauten Unfalls verantworten.

Rielasingen-Worblingen - Unbekannte brechen in Wohnhaus in der Schmollerstraße ein (21.01.2023)
Unbekannte Täter sind am Samstagabend in ein Wohnhaus in der Schmollerstraße eingebrochen. Im Zeitraum zwischen 18 Uhr und 21 Uhr schlugen die Einbrecher eine Scheibe ein und gelangten so in die Innenräume des Einfamilienhauses. Dort durchwühlten die Täter sämtliche Räume. Die Höhe des dabei entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Bereich der Schmollerstraße beobachtet haben, sich unter der Tel. 07731 888-0, beim Polizeirevier Singen zu melden.

Radolfzell - Unfallflucht auf der Schwertstraße - weißen Nissan beschädigt (21./22.01.2023)
Ein unbekannter Autofahrer hat im Zeitraum zwischen Samstagabend, 18 Uhr, und Sonntagnachmittag, 16.30 Uhr, einen auf der Schwertstraße, auf Höhe der Hausnummer 11 geparkten weißen Nissan beschädigt. Ohne sich um eine Regulierung des im Bereich der linken Heckstoßstange angerichteten Schadens in Höhe von rund 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Sachdienliche Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732 95066-0, entgegen.

Radolfzell - Rund 3.000 Euro Schaden bei Unfallflucht auf dem REWE-Parkplatz - Unbekannter streift grauen VW T-Roc
Rund 3.000 Euro Schaden hat ein unbekannter Autofahrer bei einer Unfallflucht auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Böhringer Straße am Sonntagnachmittag verursacht. Der Unbekannte streifte den im Zeitraum zwischen 14.30 Uhr und 16.15 Uhr auf dem Parkplatz des REWE abgestellten grauen VW T-Roc im Bereich der Heckstoßstange und des Kotflügels. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte jedoch anschließend weiter. Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 07732 95066-0, beim Polizeirevier Radolfzell zu melden.

Konstanz - Autofahrer fährt Radfahrer an und flüchtet - Polizei sucht Zeugen (20.01.2022)
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall zwischen einem Autofahrer und einen Radfahrer, der sich am Freitagnachmittag auf der Einmündung der Opelstraße auf die Max-Stromeyer-Straße ereignet hat. Gegen 14.30 Uhr bog ein 39-jähriger VW Passat-Fahrer von der Opelstraße kommend auf die Max-Stromeyer-Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem von links auf dem Radstreifen auf der Max-Stromeyer-Straße kommenden 56-jährigen Radfahrer. Der Radler stürzte über die Motorhaube des VWs auf die Straße, konnte jedoch anschließend selbstständig aufstehen und auf den Gehweg gehen, wo ihn Zeugen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreuten. Ein Krankenwagen brachte den Mann schließlich zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Der 39-jährige Verursacher entfernte sich indes zunächst von der Unfallstelle, konnte jedoch kurz darauf durch die Polizei in der Reichenaustraße festgestellt werden. Sowohl am Auto als auch am Zweirad entstand durch die Kollision Blechschaden in Höhe von insgesamt mehreren hundert Euro. Die Polizei bittet nun weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der Tel. 07531 995-2222, beim Polizeirevier Konstanz zu melden.

Stockach - Auto rutscht auf glatter Fahrbahn gegen Hauswand
Ein Auto ist am Sonntagnacht auf winterglatter Fahrbahn ins Rutschen gekommen und gegen eine Hauswand geprallt. Ein 37-Jähriger fuhr gegen 4 Uhr mit einem Fiat Punto auf der Anton-Bruckner-Straße in Richtung Conradin-Kreutzer-Straße. Aufgrund Glätte und Sommerreifen kam der Fiat im Einmündungsbereich von der Fahrbahn ab und kollidierte in der Folge mit der Hauswand eines Gebäudes auf der Conradin-Kreutzer-Straße. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der Fiat war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Konstanz - Zeugen stellen Geldbeuteldieb - Richter erlässt Haftbefehl (21.01.2023)
Aufmerksame Zeugen haben am Samstagnachmittag einen Geldbeuteldieb erwischt, verfolgt und gestellt. Ein 51-jähriger Mann betrat gegen 17 Uhr ein Café in der Gerichtsgasse. Dort nahm er einen auf der Theke liegenden Kellner-Geldbeutel und Münzgeld aus einem Trinkgeldbecher an sich und verließ anschließend das Cafe. Eine 21-Jährige bemerkte den Diebstahl und verfolgte den flüchtenden Mann. Im Bereich des Münsterplatzes holten die junge Frau und ein weiterer Zeuge den Dieb ein und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Bei der anschließenden Durchsuchung des 51-Jährigen fanden die Beamten neben mehreren hundert Euro Bargeld und mutmaßlich weiterem Diebesgut auch ein Einhandmesser in dessen Hosentasche auf. Da der Mann in der Vergangenheit bereits wegen diverser Diebstahlsdelikte in Erscheinung getreten war, ordnete die Bereitschaftsstaatsanwältin der Staatsanwaltschaft Konstanz zunächst die vorläufige Festnahme des 51-Jährigen bis zur Vorführung bei einem Haftrichter am Folgetag an. Dieser erließ schlussendlich Haftbefehl gegen den Dieb. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.