Meldung des Polizeipräsidiums Konstanz vom 04.05.2021

Konstanz - Mit Zweirad gestürzt
Mit ihrem Motorrad ist eine 16-Jährige am gestrigen 3. Mai gegen 18 Uhr in der Schwaketenstraße gestürzt. Die Frau war dort in aufsteigender Richtung unterwegs, als sie auf Höhe einer Bushaltestelle die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, mit dem Randstein einer Verkehrsinsel kollidierte und schließlich stürzte. Die 16-Jährige wurde vorsorglich in eine Klinik gebracht. An dem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Es war nicht mehr fahrbereit.

Radolfzell - Betrunkener Radfahrer streift Auto
Ein 48-Jähriger hat am gestrigen Montag gegen 18 Uhr mit seinem Fahrrad einen Skoda gestreift, der in der Hindenburgstraße am rechten Fahrbahnrand abgestellt war. Der Mann war von der Kreuzung Hübschäcker kommend in Richtung Ortskern unterwegs. Als er mit seinem Fahrrad an dem geparkten Auto vorbeifuhr, kam er ins Schwanken und fuhr gegen dessen linke Seite. Hierdurch wurde der Skoda in Höhe von rund 3.000 Euro beschädigt. Laut Zeugen war der 66-Jährige zuvor bereits in Schlangenlinien gefahren. Bei ihm konnte zudem deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Daraufhin wurde der Radfahrer zur Entnahme einer Blutprobe in eine Klinik gebracht.

A98, Singen - Unfall beim Auffahren auf die Autobahn
Rund 4.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am heutigen Vormittag auf der A98 ereignet hat. Ein 61-jähriger war mit seinem Audi gegen 8.30 Uhr von der B33 kommend auf dem Einfädelungsstreifen zur A98 unterwegs und wollte von dort auf den rechten Fahrstreifen der Autobahn fahren. Hierbei übersah er den von hinten kommenden Lkw eines 50-Jährigen, der in Fahrtrichtung Singen unterwegs war und die beiden Fahrzeuge stießen seitlich zusammen. An dem Pkw entstand Schaden von rund 3.500 Euro. Der Lkw wurde in Höhe von circa 1.000 Euro beschädigt. Verletzt wurde niemand.

A81, Gottmadingen - Fahrzeug geschnitten - Zeugen nach Zusammenstoß gesucht -
Zu einem Zusammenstoß zweier VW ist es am gestrigen Montag, kurz nach 18 Uhr, auf der A81 gekommen. Ein 27-Jähriger war aus Hilzingen kommend in Richtung Gottmadingen, am Beginn der Tempo-80-Zone, auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als er von einem bisher unbekannten Fahrer rechts überholt wurde. Der Unbekannte scherte mit seiner Limousine so knapp vor dem Mann wieder ein, dass dieser eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Eine hinter dem 27-jährigen Mann fahrende 63-Jährige leitete ebenfalls erfolgreich eine Gefahrenbremsung ein und konnte einen Zusammenstoß noch verhindern. Hinter ihr wiederrum war ein 40-Jähriger unterwegs. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Auto der 63-jährigen Frau auf. An dem Fahrzeugheck des VW der Frau entstand Sachschaden von rund 500 Euro. Der Pkw des Mannes wurde an der Front in Höhe von rund 2000 Euro beschädigt. Bei dem Auto des Unbekannten, der zuvor verbotswidrig rechts überholte und den 27-Jährigen schnitt, soll es sich um eine silberne Limousine der Oberklasse, Audi A8 oder ähnlich, mit Konstanzer Kennzeichen handeln.
Besonders Personen, die Angaben zu diesem machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mühlhausen-Ehingen (Tel. 07733/9960-0) zu melden.